Sie war die Tochter des berühmten Musikers, aber schließlich wurde er der Vater dieses berühmten Saxophonisten. Candy Dulfer spielte mit den Größen der Erde: Mit Madonna füllte sie das Feyenoord-Stadion in Rotterdam, Dave Stewart von den Eurithmics erzielte einen Nummer-1-Hit und live fügte sie zu ‘Shine on you Crazy Diamond’ genau das hinzu, was die Studioversion verpasste. Sie war die einzige Frau, mit der der große Prinz umgehen konnte: Er hielt sich nicht an die Termine und sie wurde wütend. Er entschuldigte sich und tourte mit ihr um die Welt. Aber Candy Dulfer ist mehr als eine Musikerin. Benannt ist sie nach ihrem Buch ‘Sax, Candy & Rock’n’Roll’: Wenn sie das Mundstück mit dem Schilf nimmt, das Kupferrohr umarmt und Saxuality bläst, spürt man in deinem Körper nicht nur die Musik, sondern auch die intensive Sinnlichkeit.

Zeichnung Manfred Flucht – Text Ruud Brilleman